CONTIPARK unterzeichnet Vertrag für neues Premium-Objekt „MesseCity Köln“

Ab Herbst 2019 wird CONTIPARK die Tiefgarage „MesseCity“ in Köln betreiben. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten am Donnerstag, 09. Mai 2019, die Projektpartner CONTIPARK, STRABAG Real Estate und ECE in Berlin.

Hamburg / Köln, 16.05.2019       Die Tiefgarage entsteht gegenwärtig im Zuge einer innerstädtischen Quartiersentwicklung. Rechts des Rheins, im ehemaligen Barmer Viertel, errichten die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) und die ECE Projektmanagement gemeinsam die sogenannte MesseCity Köln. Das neue Stadtquartier wird als Bindeglied zwischen dem Bahnhof Köln Messe/Deutz und der koelnmesse fungieren. Es umfasst sieben Einzelbauwerke sowie zwei Tiefgaragen mit jeweils zwei Ebenen und insgesamt rund 1.000 Stellplätzen. Mit der MesseCity Köln entstehen im Herzen der Stadt etwa 115.000 m2 Büroflächen, zwei Hotels und bis zu 2.000 m2 Gewerbefläche für Einzelhandel und Gastronomie.

Der erste Bauabschnitt, mit insgesamt drei Bürogebäuden und einem Hotelensemble, wurde im dritten Quartal 2016 begonnen und soll Mitte 2020 fertiggestellt werden. Er umfasst auch die Errichtung der ersten Tiefgarage im Westbereich des Geländes, für die CONTIPARK nun den Pachtvertrag unterschrieben hat. Die Gesamtfertigstellung des Projektes einschließlich der zweiten Tiefgarage ist bis 2024 geplant.

CONTIPARK und die beiden Projektpartner SRE und ECE verbindet eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Bereits mehrere Projekte wurden gemeinsam realisiert. So war CONTIPARK an der Entwicklung des Hamburger Hochhausensembles „Tanzende Türme“ der SRE beteiligt und bewirtschaftet die zum Objekt gehörende, gleichnamige Tiefgarage. Darüber hinaus betreibt CONTIPARK mehrere Parkeinrichtungen in Shoppingcentern, die von der ECE gemanagt werden.

„Wir freuen uns, auch bei der ‚MesseCity Köln‘ wieder mit zwei so renommierten und erfahrenen Projektpartnern wie der SRE und der ECE zusammenarbeiten zu können. Auch der Stadt Köln fühlen wir uns als Parkraumbetreiber sehr verbunden. Hier haben wir bereits erfolgreiche Stadtentwicklungsprojekte wie den ‚Friesenplatz‘ oder die Tiefgarage ‚Schildergasse‘ realisiert. Deshalb sind wir besonders stolz, mit der ‚MesseCity‘ gemeinsam mit der SRE und der ECE ein weiteres Vorzeigeprojekt umsetzen zu können und zukünftig eine weitere hochmoderne Tiefgarage in der Domstadt betreiben zu dürfen“, so CONTIPARK-Geschäftsführer Michael Kesseler anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

„Im Westteil der MesseCity entstehen rund 3.000 neue Arbeitsplätze, 308 Hotelzimmer und 171 Hotelstudios – entsprechend hoch wird die Auslastung an dem zentralen Standort sein.

Mit CONTIPARK nehmen wir einen hochprofessionellen Betreiber mit an Bord, der die damit einhergehende hohe Frequentierung souverän meistern wird“, begeistert sich Volker Comelli, Geschäftsführer der MesseCity Köln sowie Projektentwickler der STRABAG Real Estate.

„Mit Contipark haben wir einen professionellen Parkhausbetreiber und starken Partner für die MesseCity Köln gefunden und einen weiteren Baustein zur Realisierung des Gesamtprojekts gesetzt“, so der bei der ECE für das Projekt verantwortliche Development Manager Steffen Wittwer. „Nachdem wir für den westlichen Teil der MesseCity Köln bereits Mietverträge mit namhaften Nutzern geschlossen haben, konzentrieren wir uns derzeit auf die Vermarktung der weiteren Flächen im Ostteil.“

Die Tiefgarage „MesseCity“ wird nach den modernsten Standards konzipiert und errichtet. Auf insgesamt 617 Stellplätzen im ersten Bauabschnitt wird sie ihren Nutzern hohen Komfort und hervorragenden Service bieten. So sind etwa extra breite Stellflächen und die Errichtung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge vorgesehen.